Virtuellen Rundgang Kongresssaal

Virtuellen Rundgang Kongresssaal

Virtuellen Rundgang Kongresssaal
im Kongress am Park Augsburg

Wir stellen Ihnen Kongress am Park in einem interaktiven 360 Grad virtuellen Rundgang vor.

Seit 2012 strahlt das denkmalgeschützte Kongresszentrum wieder in neuem Glanz. Das Sichtbetongebäude aus dem Jahr 1972 wurde zwei Jahre lang umfassend renoviert, energetisch saniert und technisch auf dem neuesten Stand gebracht.
Neben dem großen Kongresssaal für bis zu 1.400 Personen steht noch ein kleiner Saal für 330 Teilnehmer, zwei helle Foyers mit einer Ausstellungsfläche von 1.280 qm zur Verfügung. Sieben weitere Tagungsräume für bis zu 140 Personen sind als Workshopräume oder Pressezentrum geeignet.

Der Kongresssaal ist geeignet für Veranstaltungen aller Art: Ob Kongresse & Tagungen, Firmenevents, Konzerte mit Orchester und Chor, oder Theateraufführungen und Musicals, Konzerte, Gala-Abende oder festliche Bälle.

Virtuellen Rundgang Kongresssaal

Das absolute Highlight ist der 825 m² große Saal mit einer Bühne von rund 200 m².

 

Der virtuelle Rundgang besteht aus mehreren 360 Grad Panoramen im außen- und innen- Bereich. Die benachbarten Panoramen sind über sogenannte Hotspots miteinander verbunden. Auf diese Weise kann der Betrachter durch verschiedene Szenen interaktiv geführt werden. Die Navigation erfolgt über die Hotspots oder über den Gebäudeplan, den Sie über die Menüleiste am rechten Bildschirmrand anzeigen können.
Mit dem Mausrad können Sie den Zoom Bereich verändern und Details aus der Nähe anschauen.
In der virtuellen Tour sind unter anderem auch Multimediadateien wie Videos, Hintergrundmusik und Bilder eingebunden.


Vorteile von virtuellen Rundgängen

Kugelpanoramen und virtuelle Touren sind die perfekten Medien nicht nur für Innenräume sondern auch für Landschaften und ganze Städte. Hochauflösende Panoramen ergänzt mit Luftaufnahmen ermöglichen wunderbare Perspektiven. Sie sind ideal für Tourismus und Städte, die ihre Sehenswürdigkeiten optimal präsentieren wollen. In diesen interaktiven Rundgängen kann sich der Betrachter frei und aktiv im Raum bewegen.
Folgen Sie diesem Link für weitere Beispiele von virtuellen Rundgängen.

3D-Laserscanning mit dem BLK360

Leica blk360 Laser Scanner in der Praxis

Wir erfassen und visualisieren Gebäude, Räume und Gelände mit moderner Laserscanning Technologie

3D-Laserscanning kommt heute in sehr vielen Bereichen zum Einsatz, bei denen es auf eine schnelle, genaue und kostengünstige Erfassung der Topographie ankommt. Typische Anwendungen sind das verformungsgerechte Aufmaß, das Fassadenaufmaß und die Gebäudedokumentation. Aus den Laserscann Ergebnissen lassen sich beispielsweise Volumen, Flächen, Grundrisse und Schnitte und vor allem auch aktuelle Pläne ableiten. Von den Vorteilen des High-Definition Surveying profitieren nicht nur Vermessungsingenieure, sondern auch Auftraggeber und Anwender von VR – Virtual Reality Systemen. An diesem Punkt kommen wir ins Spiel und nutzen die neue Technologie um die reale Welt in virtuelle Welten zu transformieren.

Die Werbung zum Leica BLK360 verspricht: Eine Revolution im Bereich des 3D Scannings. Der BLK360 ist der kleinste und zugleich leistungsstärkste Scanner seiner Klasse. Scanning, Panoramabilder und Thermalbilder alles in wenigen Minuten, mit einer Reichweite von bis zu 60m. Mit einem Gewicht von 1,1 kg ist der BLK360 ein absolutes Leichtgewicht.

Wir haben den BLK360 inzwischen auf Herz und Nieren testen können. Mehrere Objekte, Gebäude, Innenräume sowie Grundstücke haben wir damit erfasst und die Ergebnisse mit Photogrammetrisch erfassten 3D Modellen verglichen.

Hier ein kurzer Bericht zu unseren Erfahrungen des 3D-Laserscanning mit dem Leica BLK360. Für diesen Bericht haben wir exemplarisch einen relativ einfachen Raum, den Viktoriensaal im Neuen Schloss Schleißheim, gewählt. Der Viktoriensaal hat eine Größe von 15m x 13m und eine Raumhöhe von etwa 12m.

Die Vorbereitung

Bevor man sich zum Objekt der Begierde begibt, muss man sich einen genauen Plan überlegen, wo und wie oft man den BLK360 im Raum positioniert. Auch ein Laserstrahl geht nicht um die Ecke. D.h. man muss dafür sorgen das der Laserstrahl trotzdem in jede Ecke, bzw. alle verdeckten Wände des Raumes treffen kann, um diesen bis ins letzte Detail erfassen zu können.
Der Laser hat zwar 60m Reichweite, aber selbst in diesem Raum, muss man den Scanner mindestens 6 mal scannen lassen, damit er möglichst alle Ecken des Raumes erfassen kann. Problematisch sind in diesem Fall z.B die Fensterleibungen, der Kamin und die nach hinten versetzten Fenster unterhalb der Decke in einer Höhe zwischen 8,30 m und 12 m. Bei dieser Raumhöhe muss man einen zweiten Scandurchgang in einer Höhe von etwa 10 m durchführen, um den oberen Bereich fehlerfrei abdecken zu können.

Laserscannen und die Zusammenführung in eine 3D-Punktewolke

Leica blk360 Laser Scanner in der Praxis

Der BLK360 verfügt über mehrere Sensoren und Kameras. Drei Kameras mit jeweils 15 Megapixel sind für die Fotoaufnahmen vorgesehen. Im ersten Durchgang nach dem Start wird ein spährisches Panorama mit einer Auflösung von 150 Megapixel aufgenommen. In den Einstellungen kann man sogar ein HDR Panorama erstellen, was deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt. Auf die Qualitätsmerkmale kommen wir später zu sprechen.
Im zweiten Durchgang erfasst der BLK360 berührungslos seine Umgebung und speichert jeden Punkt als dreidimensionale Punktwolke in seinem Koordinatensystem auf dem internen Datenspeicher ab. Der Scanvorgang dauert je nach Auflösung und HDR / Nicht HDR zwischen 2 und 20 Minuten. Der BLK360 kann als Stand-Allone-Gerät betrieben werden. Dazu betätigt man einfach den am Gerät den Aufnahmeknopf und startet den Scan. Die Daten werden auf dem 64GB internen Speicher gespeichert.

Gleichzeitig kann der BLK360 per WLAN mit einem ipad Pro verbunden werden um die Daten in Echtzeit mit Recap Mobile zu verarbeiten.

Um Recap Mobile nutzen zu können ist eine Autodesk Recap Pro Lizenz notwendig. Diese kann man z.B. auch Monatsweise bei Autodesk abrufen. Vorausgesetzt man hat die einzelnen Scan-punkte nicht zu weit auseinander platziert, führt Recap Mobile die Registrierung automatisch durch und erstellt eine zusammenhängende Punktwolke.

Leica blk360 Laser Scanner in der Praxis Recap pro registrierung

Recap Pro Mobile auf dem iPad: Links die Liste der aufgenommenen Positionen, rechts das Scann-Ergebnis, dargestellt als 2D Orthophoto. Die schwarzen Punkte zeigen die Position an der der BLK360 stand. Um Recap Mobile nutzen zu können ist eine Autodesk Recap Pro Lizenz notwendig. Diese kann man z.B. auch Monatsweise bei Autodesk abrufen. Vorausgesetzt man hat die einzelnen Scan-punkte nicht zu weit auseinander platziert, führt Recap Mobile die Registrierung automatisch durch und erstellt eine zusammenhängende Punktwolke.

Autodesk Recap Pro Mobile , Vermessung im Bild des BLK360
Autodesk Recap Pro Mobile , Vermessung im Bild des BLK360

In dem erzeugten Plan kann man recht schnell erkennen ob z.B. weitere Scanpositionen notwendig sind um den gesamten Raum abdecken zu können. Schaltet man von der Kartenansicht auf Realbild um, sieht man das ausgewählte Panorama. In diesem kann man bereits Vermessungen durchführen oder auch Notizen hinzufügen. Die weißen Kugeln zeigen den Standpunkt weiterer Scann-Punkte an.


Nachbereitung der 3D-Laserscann Daten

Die Nachbereitung der Daten erfolgt am Desktop PC mit dem Autodesk Programm Recap Pro. Dazu müssen die Daten vom iPad über das USB Kabel übertragen werden. Dies erfolgt komfortabel über Recap Pro. Falls die Registrierung bereits zuverlässig am iPad gemacht wurde, kann Recap Pro am Desktop das Projekt direkt registrieren. Manuelle Registrierung oder Teil-import der Daten ist natürlich auch möglich. Anzumerken ist allerdings der Umstand, dass man keine andere Möglichkeit hat an die Scann Daten des BLK360 heranzukommen. Der BLK360 besitzt weder eine auswechselbare Speicherkarte noch einen USB Anschluss.

Autodesk Recap Pro am Desktop: Import der Daten vom iPad und automatische Registrierung. Das Bild zeigt den blau markierten Standpunkt und stellt das aufgezeichnete Panorama dar.

Schaltet man statt der Panorama Ansicht die 3D-Ansicht an, so sieht man die Punktewolke und darin mit Kugeln dargestellt die übrigen Scann-Standpunkte.

Autodesk Recap Pro, registrierung der BLK360 Daten
Autodesk Recap Pro, Punktewolke der registrierten BLK360 Scanner Daten

Analyse, Vermessung und Fotodokumentation

Anhand des 3D-Gebäudemodells kann das Objekt bequem vom Schreibtisch aus begutachtet und analysiert werden.
Innerhalb des virtuellen Rundganges können Details geprüft und vermessen werden.

Autodesk Recap Pro Mobile , Vermessung im Bild des BLK360
Autodesk Recap Pro Mobile , Vermessung im drehbaren Panorama

Ebenso können direkt in der 360°  Panoramaansicht die jeweiligen Scan-Standpunkte geöffnet werden, um Abstände, Höhen usw. einfach und schnell einzumessen.
Zu guter Letzt kann man die Daten exportieren und ggf. in anderen Software Tools weiterverarbeiten.
Das Vermaschen zu einem fertigen, texturierten Modell geht auch mit Autodesk Recap Pro. Allerdings ist die Größe auf 30×30 m und maximal 20 Scan-Standpunkte limitiert. Größere Modelle müssen aufgeteilt oder eben mit anderer Software weiter vearbeitet werden.


Vergleich der erzeugten 3D Modelle

1. Photogrammetrie (Nicht bereinigtes 3D-Modell, erzeugt aus 503 Fotos)


Aufgrund starker Reflexionen am Boden und ungenügend Abstand der Kamera vom Boden, wurde der Parkettboden unsauber reproduziert. Problematische Stellen erkennt man auch an den Klimaanlagen vor den Fenstern. Solche glatten Oberflächen lassen sich schwerer erfassen, als Oberflächen mit deutlicher Struktur.

2. BLK360 Laserscanner (3D-Modell in mittlerer Auflösung, vermascht mit Autodesk Recap Pro)

Die geometrische Struktur des erzeugten Modells ist sehr sauber und scharf. Mit relativ wenig Zeitaufwand kann man einen Raum wie diesen dreidimensional erfassen. Durch die sehr wenigen Scann Positionen im Raum kann es leichter zu Löchern in der Struktur kommen, als wenn man mit Hunderten von Fotos den  Raum, aus deutlich mehr Blickwinkeln erfasst. Ein ganz gravierender Unterschied ist die schlechte Texturqualität.


Anmerkungen zum Leica BLK360

Positive Aspekte:

  • Leicht zum transportieren: Gewicht: ca. 1 kg, Höhe: 165 mm, Durchmesser: 100 mm
  • Stativadapter mit Schnellverriegelung erleichtert Montage und Demontage auf dem Stativ
  • Minimalistisches und Formschönes Design, die Plexiglaskuppel schützt das empfindliche Gerät
  • Laserklasse 1, kann somit bedenkenlos in Bereichen mit Publikumsverkehr, Museen etc. betrieben werden
  • kann als Stand-Allone Gerät (ohne iPad) betrieben werden, dadurch erhöhte Betriebszeit
  • einfach zu bedienen, bis auf ein paar WLan Verbindungsprobleme…
  • durch die iPad Anbindung hat man sehr schnell einen Plan und Übersicht Vorort
  • die erzeugte Punktewolke in mittlerer Auflösung ist für kleinere Objekte durchaus ausreichend

Negative Aspekte:

  • Der BLK360 ist nur im Akku Betrieb nutzbar. Keine Möglichkeit das Gerät am Stromnetz / Netzteil zu betreiben. Selbst im Büro zum herunterladen der Daten ist ein Akku leer bis man 50 Scann-Positionen auf das iPad übertagen hat
  • Kein wechselbarer Datenspeicher. Auf den internen 64Gb Datenspeicher können etwa 100 Scann-Vorgänge abgespeichert werden, bis der Datenspeicher voll ist. Danach muss man diesen löschen um neue Positionen scannen zu können. Da ich immer eine Sicherheitskopie meiner Daten anfertige, dauert es leider sehr lange bis diese Daten auf ein zweites iPad übertragen werden.
    Zu allem Überfluss ist danach mindestens ein Akku des BLK360 leer. Dieser Vorgang kann leider nur über WLAN ausgeführt werden.
  • Die Qualität der Bilder erinnert an Handy Fotos der ersten Generation. Für Vermessungsaufgaben mag diese Qualität ausreichen, für das visualisieren von Räumen und Objekten in Virtual Reality, ist die Bildqualität in jeder Hinsicht ungeeignet. Die HDR Aufnahmen bieten zwar etwas mehr Dynamikumfang, dafür haben Sie einen totalen Farbstich und sind aufgrund der geringen Auflösung und Schärfe auch nicht besser.
    Für dunkle Räume sollen 3 LEDs als Blitzlicht dienen. Diesen Test haben wir uns gespart, denn eine Kamera die bei Tageslicht keine gute Bilder liefert, tut dies in der Dunkelheit ebenso nicht.
  • Die Wärmebild Kamera wird in der aktuellen Firmware Version noch nicht unterstützt, daher konnten wir diese nicht testen.
  • Leider verfügt der BLK360 nicht über einen Neigungssensor. Damit stehen die erzeugten Punktwolken auch nicht “im Wasser”.
    Diesen Aspekt muss man insbesondere in der Auswertung berücksichtigen bzw. die Messanordnung anpassen.
  • Keine freie Wahl der Software. Im ersten Ansatz muss mindestens ein Monats Abo für Autodesk Recap Pro gekauft werden um die Daten vom BLK360 verarbeiten zu können. Nach Ablauf des Recap Pro Abos kann man seine eigenen Daten auf dem iPad nicht einmal mehr öffnen, um sie jemanden zeigen zu können! Ohne ein gültiges Abo verweigert die App ihren Dienst und selbst lokale Daten auf dem iPad sind somit nutzlos.

BLK360 Geschwindigkeit

Es gibt 3 Einstellungen für das Scannen mit einem BLK360. Je nach gewählter Stufe wird in einer geringen, mittleren oder hohen Auflösung gescannt.

  • geringe Auflösung – Scanzeit ca. 2 min inkl. Fotoaufnahmen
  • mittlere Auflösung – Scanzeit ca. 3 min inkl. Fotoaufnahmen
  • hohe Auflösung – Scanzeit ca. 5 min inkl. Fotoaufnahmen
  • Schaltet man den BLK360 auf HDR Aufnahme, so verlängert sich die Aufnahme Zeit deutlich. So dauert z.B. die mittlere Auflösung mit HDR Foto etwa 8-9 Minuten, je nach Lichtsituation.

Einsatzgebiete für 3D Laserscan Technik in Kombination mit Photogrammetrie

Wir erfassen, bearbeiten und liefern Ihnen eine präzise, schnelle und umfassende dreidimensionale Datenmodelle Ihrer Räume, Gebäude und Anlagen. Insbesondere bei komplexen, großen und verwinkelten Flächen stellt diese Art der Laser-Erfassung von Gebäuden ein äußerst präzises Verfahren dar. In Kombination mit Luftbild Photogrammetrie und Nahbereich Photogrammetrie können wir maximale Qualität zu erschwinglichen Preisen anbieten.

  • Laserscanning in der Spieleentwicklung (VR – Virtual Reality) sowie CGI und visuelle Effekte
    3D-Laserscanning vereinfacht den Prozess der Spieleentwicklung wesentlich: Ohne großen Zeitaufwand lassen sich Objekte einscannen, in jeder Größe, vom kleinen Kieselstein bis hin zu Bergen, Burgen und Schlössern.
  • Filmbranche
    die Erfassung von Drehorten bietet viele Vorteile. Egal ob bei der Vorab-Visualisierung und dem anschließenden Storyboarding
  • Location Scouting
    den zukünftigen Drehort virtuell besichtigen und allen am Dreh beteiligten Personen digital präsentieren

Zu guter Letzt noch ein Flug durch die Punktewolke …

Virtueller Rundgang Neues Schloss Schleißheim

Virtueller Rundgang Neues Schloss Schleißheim Treppenhaus

Hier zeigen wir Ihnen ein paar außergewöhnliche Aufnahmen aus dem Neuen Schloss Schleißheim. Der virtuelle Rundgang startet mit einer schwebenden 360 Grad Kamerafahrt durch das Schloss Treppenhaus. Baukünstlerisch der wohl bedeutendste Raum des Schlosses, beruht dieser auf einer Erfindung von Henrico Zuccalli. Ihm gelang hier eine Aufteilung von Treppenläufen und Podesten innerhalb eines hohen weiten Saales. Dies wurde bald als mustergültig anerkannt und später von Balthasar Neumann beim Entwurf der Schlosstreppen von Brühl und Würzburg aufgriffen.

Virtueller Rundgang Neues Schloss Schleißheim

Oben angekommen, zum greifen nahe, sieht man aus nächster Nähe das beeindruckende Gemälde . Eine Ebene tiefer,  unterhalb der Decke hat man eine sehr gute Sicht auf die aufwendigen Deckenfresken. Schaut man sich z.B. die Köpfe der Löwen im Detail an, erkennt man das jeder Löwen Kopf anders gestaltet worden ist.

Vom Treppenhaus Panorama aus, kann man bereits den großen Saal erkennen. Im ganz in Weiß gehaltenen Großen Saal wird Max Emanuel als Kurfürst und siegreicher Feldherr in den Türkenkriegen verherrlicht. Dieser beeindruckende Raum erstreckt sich über zwei Geschosse und wird von beiden Längsseiten von Licht durchflutet. Das Deckengemälde des Venezianers Jacopo Amigoni mit dem “Kampf des Aeneas und Turnus um die Hand der Königstochter Lavinia” schmückt die riesige Decke des großen Saales.


Ein weiterer Schritt in die Virtuelle Realität kann auch über die Erfassung der Räume als echte 3D Objekte dargestellt werden. Diese Technik nennt sich Photogrammetrie und wird hier kurz dargelegt.

Das 3D Modell vom Viktoriensaal wurde mittels 3 Kameras Sony Alpha 7R II aufgenommen. Dabei wird der Raum systematisch von allen Seiten aus verschiedenen Höhen und Perspektiven fotografiert. Ein Spezialstativ bestückt mit den 3 Kameras sorgt für die stabile Ausrichtung der Kameras. Ganz wichtig für die Photogrammetrie sind scharfe Fotos. Je schärfer desto besser: jeder Pixel mehr hilft der Software ein noch genaueres Ergebnis zu berechnen und die Form und Struktur der Objekte exakt berechnen zu können.
Aufgrund von Reflexionen am Boden hatte die Photogrammetrie Software erhebliche Probleme die Struktur des Fußbodens fehlerfrei darzustellen. Da dies nur ein erster Versuch war, haben wir im zweiten Anlauf einen Leica BLK360 Laser Scanner eingesetzt. Ein Laserscanner vereinfacht die Aufnahme von Daten zur 3D-Erfassung und soll präziser und schneller arbeiten als die Erfassung mittels Photogrammetrie. Doch wie sieht es mit der optischen Textur Qualität aus?
Diesen Fragen sind wir im Detail auf den Grund gegangen: So funktioniert das 3D-Laserscanning mit dem BLK360

Viktoriensaal, Photogrammetrisches 3D Modell

Das 3D Modell ist mit Hilfe einer VR Brille ‘begehbar’. Falls Sie eine Windows Mixed Reality Brille besitzen, nutzen Sie bitte einen Browser mit WebVR Unterstützung (z.B. Microsoft Edge). Klicken Sie auf das Brillen-symbol View in VR und setzen danach Ihre VR Brille auf. Mit Hilfe des Hand-Kontrollers können Sie sich im Raum frei teleportieren oder soweit Sie Platz haben, können sie auch frei durch den Raum schreiten. Der Daumensensor (links-rechts) verändert den Standpunkt im Raum in der Höhe.

Diese Art der Photogrammetrie nennt man auch Nahbereichsphotogrammetrie

In der Nahbereichsphotogrammetrie gibt es, anders als in der Luftbild Photogrammetrie, keine Einschränkungen bei der Aufnahmeanordnung. Es können beliebige Aufnahmepositionen verwendet werden wie sie entstehen, wenn man ein Objekt mit einer Kamera von mehreren Richtungen fotografiert.



Virtueller Rundgang Hofgarten Schleißheim und Schloss Nymphenburg

Diese Boden und Luftbild Panoramen wurden im Laufe der letzten Jahre erstellt und aktuell in einem neuen Virtuellen Rundgang zusammengefasst.

Mit unseren 360° Panorama, Videos und Rundgängen erleben Sie faszinierende Ausblicke. Natürlich auch mit VR-Brille!“


VeeR UpInTheAir Campaign

VeeR UpInTheAir Campaign

Share your video with a global VR audience

Showcase your video and interact with millions of virtual reality fans from over 160 countries.
Why look at a picture or video of your favorite artist performing when you can immerse yourself in 360 degrees of the concert?
Hundreds of different industries can use the unique media form of immersion.
 
Potential use cases for 360 degree media content 
  • Watch events like concerts and keynotes.
  • Attend the Super Bowl from any Seat in the Stadium.
  • Utilize 360 video for security purposes.
  • Hotels can allow potential customers to view rooms before booking.

VeeR UpInTheAir Campaign in February, win a brand new DJI Mavic Air

Now it’s time to show how you turn your curiosity into breathtaking photos and videos in February Flight Fest (February 1-28)! Upload your aerial 360 photos and videos on veer.tv with #UpInTheAir to win!

– Captain Award – DJI Mavic Air (valued at 799 USD )

AND THE WINNER IS: AeroFotografie
 ??????

– Pilot Award – DJI Goggles (valued at 449 USD )

Congratulations for winning the Pilot Award in our February Flight Fest! ??? Federico Kiko Debetto

– Steward Award – DJI Osmo Mobile (valued at 299 USD )

Congratulations for winning the Steward Award in our February Flight Fest! ??? Hugh Hou


Das VeeR VR Portal hat sich innerhalb weniger Monate zu einem der meistbesuchten Content Portale für 360 Grad Video und Panoramen entwickelt.

Durch zahlreiche Optionen sowie neue Apps wie z.B. dem VeeR Editor bietet die Plattform Weltweit sehr vielen Nutzern die Gelegenheit Inhalte werbefrei zu teilen. Der VeeR Editor ist ein einfacher und leicht zu bedienender 360 Video Editor für iPhones oder Android Geräte. Damit kann man 360 Videos schnell und mobil schneiden, bearbeiten und auf VeeR hochladen.

Mit z.Z. monatlichen Promo-Aktionen versucht VeeR die Anzahl der Nutzer zu erhöhen. Und wer möchte nicht einen DJI Mavic Air gewinnen?

Diese spannende Herausforderung haben wir natürlich angenommen und an dem ‘Preisausschreiben’ teilgenommen. In meinem Archiv lagern sicher über 500 Luftpanormen die ich über die letzten Jahre quer durch Deutschland aufgenommen habe.
Innerhalb 3 Wochen wurden 249 Luftpanoramen und 28 360° Videos für die Aktion beigesteuert.
Die Anzahl der Likes für AeroFotografie ist in diesem Zeitraum von 3 Wochen von etwa 900 auf >3400 angestiegen.

Das meist ‘gelikte’ Video war das Segelflug Video. Dieses Video entstand bereits 2015 mit einer selbst gebauten 360 Grad Kamera, basierend auf Gopro Hero 4.

Ich danke all meinen Unterstützern für die ‘Likes’ !

Das erste Panorama erstellt mit meinem Hauptgewinn, dem DJI Mavic Air

Eisbach Surfer 360°

Eisbachwelle Eisbach Surfer Luftbild 360 grad video

Eisbach Surfer auf der Eisbachwelle

Die Eisbachwelle ist die bekannteste der Münchner “stehenden Wellen”. Hier trifft sich die junge (und alte) Surferszene – und zwar das ganze Jahr über. Bis vor ein paar Jahren war der Ritt auf der Eisbachwelle noch illegal, aber inzwischen aufgrund des Grundstückstauschs zwischen der Landeshauptstadt München und dem Bundesland Bayern rechtmäßig erlaubt. Eine Steinstufe an der Austrittsstelle des wasserreichen und schnell fließenden Eisbaches erzeugt eine etwa halbmeterhohe, umgangssprachlich “stehende Welle” die in der Surferszene als die Eisbachwelle, weltweit bekannt ist. Ein weiterer bekannter Platz zum Surfen ist die “Floßlände” in München Thalkirchen, wo auch Anfänger ihre Fähigkeiten testen können. Ob erfahren oder nicht, alle Surfer betreiben diesen Sport auf eigenes Risiko, da das Baden und Schwimmen innerhalb dieser Bereiche offiziell nicht erlaubt ist.

Eisbachwelle im Winter, Februar 2018

Je nach Internetverbindung müssen Sie die Videoqualität auf 4K stellen um das Video scharf zu sehen!

Das 360 Grad Video vom Eisbach können Sie am Tag der offenen Tür der Bayerischen Staatsregierung 2016 am Stand des Bayerischen Wirtschaftsministeriums anschauen, oder auch direkt hier auf Youtube.

Das erste 360° Video von der Eisbachwelle, ergänzt mit 360 Grad Drohnenaufnahmen


Benutzen sie die Maus bei gedrückter linker Maustaste, um den Blickwinkel im Video zu verändern. Das funktioniert übrigens auch wenn Sie das Video auf Pause stellen.

Meine erste Luftaufnahme über der Eisbachwelle, im März 2012

Surfen auch im Winter, Januar 2013


Mehr zur Eisbachwelle unter www.eisbachwelle.de

 

Breitachklamm Virtueller Rundgang

Breitachklamm Virtueller Rundgang Winterwanderung 360 Grad Video

Breitachklamm Virtueller Rundgang in verschneiter und vereister Landschaft

Von Tiefenbach aus führt die Winterwanderung über den Eingang direkt in die Tiefen der Breitachklamm. Die Klamm ist die tiefste und sicherlich eine der eindrucksvollsten Felsenschluchten in Mitteleuropa. Gleichzeitig gehört sie zu den schönsten Naturgeotopen in Bayern. Insbesondere im Winter sind die gefrorenen Eisformationen entlang des gut ausgebauten, sich durch die Klamm schlängelnden Wanderweges ein außergewöhnliches Naturerlebnis.
Text: Oberstdorf.de


Klicken Sie im Bild rechts oben auf das Vollbild Symbol. Danach können Sie das Bild mit Hilfe der Maus bewegen.
Halten Sie die linke Maustaste gedrückt, während Sie den Mauszeiger im Bild verschieben um die Perspektive im Panorama zu ändern.
Mit dem Mausrad können Sie den Zoom Bereich verändern und Details aus der Nähe anschauen.

Ziel der virtuellen Rundganges war es die Breitachklamm aus einer ungewöhnlichen Perspektive einzufangen. Es wurden insgesamt über 50 Panoramen und ein 360 Grad Video erstellt. Auf Grund der gewählten Perspektive wurde diesmal kein schweres Equipment eingesetzt sondern eine leichte Kamera. Diese wurde an den schönsten Aussichtspunkten ferngesteuert.

360° Video Breitachklamm Winterwanderung

Luftbild Photogrammetrie

Luftbild Photogrammetrie Rekonstruktion Kirche Museen Fassaden

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit des Multikopters besteht in der Luftbild Photogrammetrie. Die Photogrammetrie stellt ein Vermessungsverfahren dar, bei dem mit Hilfe von Bildern eine räumliche Rekonstruktion von Objekten erfolgt. Die Photogrammetrie wird dabei unter anderem für topografische Aufnahmen und für die Erstellung von 3D Modellen genutzt. Damit eröffnet sich ein sehr weiter Anwendungsbereich von Katastermessungen, Flächen und Volumenberechnungen bis zur Baufortschrittsdokumentationen, Vermessung von denkmalgeschützten Gebäuden, Burgen, Schlössern und auch archäologischen Ausgrabungen.

Luftbild Photogrammetrie dient in der Regel nicht nur der Erstellung und Fortführung topographischer Karten und Orthophotos, der großmaßstäbigen Punktbestimmung in Liegenschaftskatastern und zur Flurbereinigung. Aus den Daten können auch digitale Geländemodelle (DGM) abgeleitet werden. Die Landnutzungserhebung sowie Umwelt- und Leitungskataster profitieren ebenfalls von den Resultaten der Luftbild Photogrammetrie.
Vermehrt werden die Date für
Die Navigation wird mit vordefinierten GPS-Wegpunkten durchgeführt, um ein bestimmtes Gebiet systematisch abfotografieren zu können. Dies lässt sich auch zu einem beliebigen Zeitpunkt wiederholen, um zum Beispiel eine Entwicklung zu dokumentieren.
Die Luftbildaufnahmen werden mit genauen GPS Koordinaten sowie der Flughöhe abgespeichert und werden später von der entsprechender Software wie Agisoft Photoscan, Pix4D, CaptureReality, Autodesk Recap Photo oder vergleichbaren berechnet. Dort werden auch GCPs eingefügt.
Das Berechnen kann für einige 100 Bilder durchaus einige Stunden dauern. Je nachdem welche Einstellungen und Ansprüche man an die Auflösung hat.

 

3D Modell vom Bismarckturm am Starnberger See

Das 3D Modell vom Bismarckturm war der erste Versuch und liegt bereits einige Jahre zurück. Das 3D Modell wurde aus 130 Luftbildern erstellt, die rund um den Turm in unterschiedlichen Höhen aufgenommen wurden.

Bismarckturm 3D Starnberger See

Einsatzgebiete für 3D Laserscan Technik in Kombination mit Photogrammetrie

Wir erfassen, bearbeiten und liefern Ihnen eine präzise, schnelle und umfassende dreidimensionale Datenmodelle Ihrer Räume, Gebäude und Anlagen. Insbesondere bei komplexen, großen und verwinkelten Flächen stellt diese Art der Laser-Erfassung von Gebäuden ein äußerst präzises und doch preisbewusstes Verfahren dar. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie im Bereich der Bauwirtschaft, des Facility Managements oder im Einzelhandel zu Hause sind.

360 Grad Video Technik

360 Grad Video Technik und Einsatz im Social Media Bereich im Social Media Bereich produktion gopro omni Virtual Reality Brille unity app VR Brille Oculus Rift cardboard agentur 3D live stream teradek sphere 360LS

360 Grad Video Technik in der Praxis

Die 360 Grad Video Technik hat sich in den vergangenen Jahren konsequent und erfolgreich weiterentwickelt. Durch den Einsatz neuer 360 Grad 3D Kameras ist es möglich qualitativ hochwertige Videos zu produzieren.

Die nächste Stufe dieser Technologie wurde mit Einführung der VR Brillen noch einmal revolutioniert. VR Brillen werden als der größte technische Fortschritt der letzten 20 Jahre gesehen. In eine drei-dimensionale Welt eintauchen, die einen rundherum umgibt ist einfach umwerfend. Wenn man dieses Gefühl ein mal erlebt und gesehen hat, wirken die Videos auf einem desktop-Monitor sehr sehr langweilig.
Wir haben mehrere VR Brillen getestet und können zur Zeit die Samsung Gear VR Brille ausnahmslos empfehlen. Da stimmt die Integration mit dem S7 und S8 von Samsung. Nach dem aufsetzen der Brille, startet die Oculus App automatisch. Alles weitere wird danach über das Touchpad der Brille gesteuert und ausgewählt.

Der Betrachter kann in der virtuellen Welt in alle Richtungen blicken, indem er einfach seinen Kopf bewegt. Sensoren in der Brille oder in dem Smartphone erkennen die Bewegung und zeigen den entsprechenden Bildausschnitt. Am Desktop PC, wird per Mausklick oder mittels der Cursor Tasten navigiert.

Postproduktion der 360 Grad Videos

Das Bildmaterial wird mit speziellen Rigs bestehend aus mehreren Kameras “rundum” aufgenommen und später zu einem sphärischen Panorama-Video 360°x180° verarbeitet.

Die einzelnen Videos der 360 Grad Kameras werden in der Postproduktion in einem aufwendigen Verfahren zu 360-Grad-Aufnahmen zusammengesetzt. Dabei müssen die Aufnahmen der verschiedenen Kameras zunächst Frame genau synchronisiert werden. Dazu dient ein optischer oder akustischer Marker im Film. Unsere neuesten Kamerasysteme sind Hardware-synchronisiert, dies erleichtert das Stitching und ist zu 100% fehlerfrei.  Die Stitching-Software erkennt die Überlappungen zwischen den Aufnahmen und setzt sie richtig zusammen. Die Software erstellt im Prinzip aus allen Einzelframes sämtlicher Kameras, sphärische Panoramen. D.h. pro Sekunde Film müssen in der Regel 30 oder sogar 60 Einzelpanoramen verarbeitet werden. Wer sich schon mal mit bewegten Motiven und dem Erstellen von Panoramen beschäftigt hat, kann sich durchaus vorstellen das dies keine einfache Aufgabe darstellt.

Er ist sicher, dass Virtual Reality das Filme-machen grundlegend verändern wird. Auch wenn die Inhalte zur Zeit noch etwas mager sind, 360° Videos bieten Panoramaerlebnisse der ganz besonderen Art. Ob Baustelle, Ferienclub oder Golfresort, Freizeitpark oder Filmstudio, Events oder Ausstellungen – machen Sie Ihren Kunden mit virtuellen Rundgängen Lust auf mehr!

360° Video Vierschanzentournee Oberstdorf, produziert für Audi Deutschland

Benutzen sie die Maus um um den Blickwinkel im Video zu verändern, das funktioniert auch wenn Sie das Video auf Pause stellen.
Einen sehr schönen Effekt erzielt man mit der Little Planet Sicht, diese können sie unten im Videomenü einstellen.
Im Videomenü können Sie auch unterschiedliche Videogrößen/Qualitätsstufen auswählen.

Das Smartphone wird zur Virtual-Reality-Brille!

Mit fast jedem aktuellen Smartphone und einer Pappschachtel wie dem Google Cardboard, können Sie bereits ab etwa 10 Euro echtes Virtual-Reality-Feeling erleben. Wer etwas mehr ausgeben möchte, kann zu VR Brillen wie der Homido VR oder der Samsung Gear VR greifen. Meine persönliche Empfehlung lautet Samsung Gear VR.

Setzen Sie die VR Brille auf, Sie werden “rundum” staunen!

Erleben Sie die Welt aus einer neuen Perspektive. Modernste Technologie gibt Ihnen das Gefühl als hätten Sie die Kamera selbst in der Hand. 360° Videos ermöglichen den uneingeschränkten Blick in alle Richtungen.

Interaktives 360 Grad Video vom Münchner Sommernachtstraum 2015, gefilmt mit unserer speziellen VR Drohne<a

Benutzen Sie die Maus um den Blickwinkel zu drehen! (linke Maustaste festhalten und im Video schieben). Weitere Optionen können unterhalb vom Video eingestellt werden. Je nach verfügbarer Bandbreite können Sie mit dem Zahnrad unten die Qualitätsstufe bzw. die Auflösung des Videos anpassen.

Wir beherrschen die 360° Grad Videotechnik bereits seit 2011, und haben tiefgreifende Erfahrungen mit der Produktion von hochwertigen 360 Grad Videos.

Unser Leistungsspektrum umfasst unter anderem:

  • 360-Grad-Videos in 3D / Stereo
    Für die Aufnahme von 360-Grad-Videos in 3D / Stereo haben wir ein spezielles Kamera-System und Verfahren zur Verarbeitung des Filmmaterials entwickelt.
    360-Grad-Videos in 3D / Stereo sind noch nicht weit verbreitet, da deren Herstellung die Filmemacher vor sehr große Herausforderungen stellt.
    Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, ein eigenes 360-Grad 3D Kamera-System zu entwickeln, welches uns ermöglicht 3D-Stereo 360-Grad Filme in hervorragender Qualität anzubieten.
    Der 3D-Eindruck ist überwältigend und die VR-User sind völlig begeistert über diese extreme Darstellungsmöglichkeit. Die 3D-Szenen sind so realistisch und immersiv, dass die User sofort die Hände benutzen und nach etwas greifen wollen, das sie gerade in der 3D-Welt sehen.
  • Luftaufnahmen mit der 360-Grad-Drohne
    Mit unserer einzigartigen Koptertechnik sind wir in der Lage, 360-Grad-Videos so aufzunehmen, dass unser Fluggerät nicht im Video sichtbar ist. Mit dieser Technik können außergewöhnliche Einblicke der Umgebung eingefangen werden. Ein 360-Grad-Flug ist innerhalb und außerhalb von Gebäuden möglich.
  • Horizontale und vertikale Kamerafahrten mit ferngesteuerter Seilbahn oder Seilzug
    Um besondere Aufnahmepunkte einzufangen, die man ‘zu Fuß’ nicht erreichen kann, setzen wir eine Seilbahn ein. An dieser fährt die 360-Grad-Kamera entlang und zeichnet spektakuläre Perspektiven auf. Vertikale Kamerafahrten für Schluckten oder Häuserfronten werden mit Hilfe eines Motor-betriebenen Seilzugs bewerkstelligt. Um perfekte, verdreh- und verwacklungs-freie Aufnahmen erstellen zu können, wird das Kamerasystem mittels Kreisel stabilisiert.
  • Kamerafahrten mit dem RC Car
    Die 360-Grad-Kamera wird auf einem speziell dafür gebauten ferngesteuerten Fahrzeug montiert. Damit lassen Kamerafahrten entlang zuvor abgestimmter Pfade abfahren, wie z.B. hier in der Ausstellung: Michelangelos Sixtinische Kapelle.Innerhalb von Gebäuden entstehen auf diese Weise eindrucksvolle und sanfte Bewegungsabläufe durch unterschiedliche Räumlichkeiten.
    Der VR-User schwebt geradezu durch den Raum. Der Einsatz außerhalb von Gebäuden ist selbstverständlich auch möglich.
  • Statische Aufnahmen mit Stativ an den wichtigsten Standorten des Areals, in 360-Grad-Technik. (wahlweise auch in 360 Grad 3D/Stereo)
  • First Person View Aufnahmen, aus der Perspektive des Akteurs:
    Diese Darstellungsform eignet sich am besten für VR-Brillen.Die First Person View bietet den höchsten Grad der Immersion innerhalb der Virtual Reality. Durch die Abbildung des Körpers, Arme und Beine (des Sportlers) entsteht der realistische Eindruck, dass der VR-User sich selbst in der Umgebung befindet.
  • Third Person View Aufnahmen
    Diese Darstellungsform eignet sich gut für Social Media / Monitor
    Der Kameramann läuft oder bewegt sich; die Kamera ist mit einem speziellen Stativ an seinem Körper montiert, so dass man ihn zu jeder Zeit von hinten, von vorn oder von der Seite sieht. Er führt den Betrachter durch die VR-Umgebung. Zusätzlich kann er oder ein Moderator interessante Details beschreiben.
  • 360-Grad-Videos innerhalb und außerhalb von Fahrzeugen
    360-Grad-Aufzeichnungen können z.B. in Autos (meist Beifahrerseite) aufgenommen werden. Ebenfalls ist es möglich, die 360-Grad-Kamera außen am Fahrzeug zu befestigen. Mittels spezieller Stative kann sogar das gesamte Fahrzeug im 360-Grad-Video sichtbar gemacht werden.
  • Entwicklung und Programmierung von Smartphone-Apps, lauffähig auf Android und iOS Smartphones

    Für die heute verfügbaren handelsüblichen Hardware / Betriebssystem- Konfigurationen haben wir eine eigene App (VR 360 Grad Videoplayer) entwickelt. Unser VR Player ist kompatibel mit allen Derivaten der Google Cardboard VR Brille sowie mit der Samsung Gear VR. Damit ist es für unsere Kunden möglich die 360 Grad Videofilme als eigenständige App in den üblichen Store- Plattform (iTunes, Google Play store, Amazon) herunterzuladen und die 360 Grad Video Filme in hervorragender Qualität anzuschauen.

  • 360 Grad Live Streaming

    Wir haben ab sofort auch eine professionelle 360 Grad Live Streaming Lösung im Angebot.
    Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

  • Photogrammetrie

    Die Rekonstruktion realer Objekte und Orte ist für die Entwicklung von VR Erlebnissen besonders spannend. So können zum Beispiel Orte und Räume virtuell begangen werden. Diese dreidimensionalen Rekonstruktionen bringen eine viel größere Informationsdichte und Interaktionsmöglichkeit mit sich – im Vergleich zu 360 Grad Video oder Panorama Aufnahmen. Zu unserem Leistungsspektrum gehört sowohl die Photogrammetrie sowie die Luftbild Photogrammetrie.

Virtueller Rundgang Winter in Oberstdorf 2018

Virtueller Rundgang Winter in Oberstdorf 2018 Heini-Klopfer-Skiflugschanze

Virtueller Rundgang Winter in Oberstdorf 2018, mit Luftpanorama der Heini-Klopfer-Skiflugschanze und herrliche Winter Panoramaaufnahmen am Nebelhorn.
Die virtuelle Tour startet mit einer Luftaufnahme der Heini-Klopfer-Skiflugschanze, sowie einer Panorama Aufnahme auf dem Schanzenturm.
Im Februar 2017 wurde die runderneuerte Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf offiziell wieder eröffnet. Am 18. – 21. Januar 2018 finden nach 10 Jahren wieder die Weltmeisterschaften im Skifliegen in Oberstdorf statt.

Direkt in Sichtweite von der Flugschanze befindet sich der Freibergsee. Viele Besucher der Heini-Klopfer-Skiflugschanze nutzen die Gelegenheit um einen Ausflug rund um den Freibergsee zu machen.

Vom Schanzenturm aus, in Richtung Nord-Osten, kann man den Nebelhorn Gipfel sehen. An schönen Wintertagen wie diesen, an denen wir die Panoramaaufnahmen gemacht haben, kann man weit hinunter bis in die Täler blicken.

Freier Blick vom Nebelhorn: das neue Restaurant schafft neben einem tollen Ambiente freien Blick auf das Gipfelkreuz. Der Nordwandsteig – ein rund 100m langer angelegter Weg – bietet spektakuläre Tiefblicke entlang der Nebelhorn Nordwand.

„Das Höchste“ Skigebiet

Im Winter bieten im Allgäu die „Das Höchste“-Skigebiete mit den Bergbahnen in Oberstdorf und im Kleinwalsertal an den Bergen Nebelhorn, Fellhorn und Kanzelwand, Söllereck, Walmendingerhorn und Ifen beste Bedingungen zum Skifahren und Snowboarden mit viel Schnee, großem Lift-Angebot und zwei Funparks. Der südlichste Ort Deutschlands bietet den Gästen rund 140 km gut geräumte Winterwanderwege und präparierte Loipen.

Der Höhenpanoramaweg an der Bergstation Höfatsblick eignet sich auch im Winter für Spaziergänger. Vom präparierten Weg aus hat man fantastische Ausblicke auf die Allgäuer Bergwelt. Bei guten thermischen Verhältnissen kann man die Starts der farbenfrohen Gleitschirme beobachten. Die Skibar Gemsnest, das Marktrestaurant in der Station oder das Edmund-Probst-Haus laden nach einem Spaziergang zur gemütlichen Einkehr ein.

Mit unseren 360° Panorama, Videos und Rundgängen erleben Sie faszinierende Ausblicke. Natürlich auch mit VR-Brille!“

Partnachklamm Virtueller Rundgang

Virtueller Rundgang Partnachklamm

Partnachklamm Virtueller Rundgang in verschneiter und vereister Landschaft

Die weiße Pracht hat das Land fest im Griff und zaubert ein Winterwunderland auf Wald und Flur. Nachdem der Winter bis dato eher mit frühlings-haften Temperaturen aufwartete, folgten Mitte Februar nun doch ein paar kalte Tage und gepaart mit ein paar Schneeflocken. Da die weiße Pracht nie lange anhält, habe ich die Zeit für einen Ausflug in die Partnachklamm genutzt, um die winterlichen Impressionen einzufangen.

Ziel der virtuellen Rundganges war es die Partnachklamm aus einer ungewöhnlichen Perspektive einzufangen. Es wurden insgesamt über 40 Panoramen und ein 360 Grad Video erstellt. Auf Grund der gewählten Perspektive wurde diesmal kein schweres Equipment eingesetzt sondern eine leichte Kamera. Diese wurde an den schönsten Aussichtspunkten ferngesteuert.

Das 360 Grad Video können sie über diesen Link anschauenHinweise zum Bedienen der interaktiven Panoramen:
Klicken Sie im Bild rechts oben auf das Vollbild Symbol. Danach können Sie das Bild mit Hilfe der Maus bewegen.
Halten Sie die linke Maustaste gedrückt, während Sie den Mauszeiger im Bild verschieben um die Perspektive im Panorama zu ändern.
Mit dem Mausrad können Sie den Zoom Bereich verändern und Details aus der Nähe anschauen.